Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: rblogo2färg3

 

Arboga Robotmuseum

RB 301

Robothistoriska Föreningen i Arboga

Webmaster

Seite aktualisiert: 2015-11-03 18:20

Start

Lenkwaffen

Antriebstechnik

Radaranlagen

Simulatoren

 

Gesichte der Lenkwaffen

 

V1 Fliegende Bombe

 

Versuchslenkwaffen der Marine

 

Versuchslenkwaffen der Luftwaffe

 

Versuchslenkwaffen der Firma Saab

 

Luft-Boden Lenkwaffen

 

See-Seeziel Lenkwaffen

 

Boden-Seeziel Lenkwaffen

 

Boden-Luft Lenkwaffen

 

Luft-Luft Lenkwaffen

 

Panzerabwehr Lenkwaffen

 

Zielflugkörpel

 

Bombe Kapsel

 

Übersicht Schwedischer Lenkwaffentypen

 

 

RB 301 – Fliegende Tragfläche

301 på TM

RB 301 auf Technisches Museum in Stockholm

 

Die Konstruktionsarbeit fing in Juni 1946 an. Der Arbeitsnahme war „301“. Der Chef von das Luftwaffenamt schlug in Oktober 1946 fest, dass RB 301 von Flugzeug SAAB 21R, von eigenen Kraft starten sollen können. Flugzeug 21R starten sollen können. Flugzeug 21R war ausgerüstet um RB 301 tragen zu können.

 

RB 301 wurde hauptsächlich für die Erprobung von Flügelformen, verschiedene Triebwerken und neue Konfigurationen verwendet. Der Roboter war bei Zentralen Flugwerkstätten (CVM) in Malmslätt bei Linköping hergestellt, und wurde in Karlsborg ausprobiert. Zwei Versuchsversionen wurde pro du ziert eine mit Pulverrakettriebwerk 3010 und die andere mit Flüssigkeit Rakettriebwerk (3011C. Der Treibstoff war in einem separaten  Tank in Tragfläche aufbewahrt.

 

Daten

Länge

1 750 mm

Spannweite

2 850 mm

Gewicht

400 kg

Schub

VS-motor: (70% Wasserstoff + 30% Petrolium)

Startraketenmotor

(KRB)

Schub:

7 400 kp während 1,25 s

Fluggeschwindigkeit

800 km/Std

 

Steuerung

Die Lenkwaffe war nur mit Querruder ausgerüstet. Diese waren für Höhe sowie auch für Seiten-steuerung verwendet. Die Steuerung-automat des verwendet. Die Steuerautomat des  Gyros, war verseht mit einen Schlitten, der auf einen Fühlelement beeinflusste. Der Schlitten, der auf  einen Fühlelement beeinflusste. Der schlitten regulierte die Arbeitsluft an den Kolben der Ruderservo. Die Konstuktion war so geeignet, das eine Veränderung des Höhenruders an eine. Querruderveränderung Überlagert werden konnte . Die Flugbahn war voraus mit einem Programmwerk eingestellt, um die Gyrobewegungen registrieren zu können, waren die Gyro beleuchtete mit Spiegeln ausgerüstet. Die Reflexen wurden auf einer Photofilm aufgenommen.

 

Die Erprobung wurde von Katapult und von Flugzeug SAAB21R durchgeführt. Z:a20 Schüsse wurde geschossen. Eine Attrappe mit VS-Triebwerk flog1947.

 

Die Erprobung wurde 1950 abgeschlossen.

 

 

 

Lenkwaffentype:

 

RB 301

 

RB 302

 

RB 303

 

RB 304A

 

RB 304B

 

RB 321

 

RB 322