Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: rblogo2färg3

 

Arboga Robotmuseum

RB 302

Robothistoriska Föreningen i Arboga

Webmaster

Seite aktualisiert: 2015-11-27 17:28

Start

Lenkwaffen

Antriebstechnik

Radaranlagen

Simulatoren

 

Gesichte der Lenkwaffen

 

V1 Fliegende Bombe

 

Versuchslenkwaffen der Marine

 

Versuchslenkwaffen der Luftwaffe

 

Versuchslenkwaffen der Firma Saab

 

Luft-Boden Lenkwaffen

 

See-Seeziel Lenkwaffen

 

Boden-Seeziel Lenkwaffen

 

Boden-Luft Lenkwaffen

 

Luft-Luft Lenkwaffen

 

Panzerabwehr Lenkwaffen

 

Zielflugkörpel

 

Bombe Kapsel

 

Übersicht Schwedischer Lenkwaffentypen

 

 

RB 302-Lufttorped

 

RB302_3

1947 RB 302.1 in Karlsborg

RB 302 auf der Gleisbahn in Karlsborg

 

Anfang 1947, während das 301 Programm lief, wurde ein 302/303 Konzept mit völlig anderen Konfiguration hervorgebracht:

Zylindrischer Körper, lange spitzige Schnauze, dünner Tragflügel, und ein Pulvertriebwerk.

 

Für Lufttorpedo 303 wurde Versuchsroboter(Lenkwaffe) 302 in Masstab 1: 1,25 hervorgebracht. Diese sollte man von Flugzeug auf niedrige Höhe über Wasser in Anflug fallen lassen, tauchen für Unterwassertreffen hinunter den Schiffpanzer.  Diese Zielsetzung war schon in dem in Oktober 1845 in dem Vorschlag von Chef der Luftwaffe an Oberstbefehlshaber präsenteiert. Die Konstruktionsarbeit fing in 1947 an. Die erste Schiesserprobung mit Steuerautomat und Höhenhalter wurde mit Katapult in Karlsborg RFK ausgeführt . In Märtz 1948 hatte man Eistabile Bahn, 60 m lang, mit Eisenbahngleis eingeführt. Diese Bahn Konnte Lenkwaffen mit hohem Gewicht und grossen Startraketen, haben Ausgangsgeschwindigkeiten  hantieren, wie RB 302 und zukünftige Typen.

 

Ab Frühsommer 1948 wurde RB 302 in einen Takt von 2 Stück pro Monat geschossen.

 

RB 302 wurde auch von Flugzeug SAAB T18 fallen gelassen. 35 Stück waren hergestellt.

 

Die Erprobung war 1955 abgeschlossen.

 

Eine RB 302 gibt in unserem Museum.

 

Daten:

Länge

4 150 mm

Durchmesser

360 mm

Spannweite

2 200 mm

Gewicht

500 kg

Triebwerk

KR-motor (KR2)

Schub:

160 kp 16 s alt 130kp 20 s.

Startrakete

(KR 9) 7 300 kp 2,2 s.

Geschwindigkeit:

105 m/s resp. 138 m/s.

 

 

 

Lenkwaffentype:

 

RB 301

 

RB 302

 

RB 303

 

RB 304A

 

RB 304B

 

RB 321

 

RB 322