Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: Beskrivning: rblogo2färg3

 

Arboga Robotmuseum

RB 72

Robothistoriska Föreningen i Arboga

Webmaster

Seite aktualisiert: 2014-12-07 11:44

Start

Lenkwaffen

Antriebstechnik

Radaranlagen

Simulatoren

 

Gesichte der Lenkwaffen

 

V1 Fliegende Bombe

 

Versuchslenkwaffen der Marine

 

Versuchslenkwaffen der Luftwaffe

 

Versuchslenkwaffen der Firma Saab

 

Luft-Boden Lenkwaffen

 

See-Seeziel Lenkwaffen

 

Boden-Seeziel Lenkwaffen

 

Boden-Luft Lenkwaffen

 

Luft-Luft Lenkwaffen

 

Panzerabwehr Lenkwaffen

 

Zielflugkörpel

 

Bombe Kapsel

 

Übersicht Schwedischer Lenkwaffentypen

 

 

 

 

Jagdlenkwaffe 72

 

RB 72 wurde Mitte 1970-er von SAAB entwickelt.

 

In August 1974 begann SAAB eine Vorstudie über eine Jagdlenkwaffe von IR-Typ, die von die Verteidigungsamt bestellt war. Die Bestellung von diese Arbeit er halte SAAB in Juni 1975.

 

RB 72 war für das Flugzeug Viggen JA 37 geeignet um gegen Luftziele auf niedrige und hohe Höhe zu verwenden. Der Zielsucher war von passiven Typ. Die Standfestig Veit gegen Störungen von IR-Fackeln wurde mit einer speziellen Technik erhalten Das Zonenrohr war ein Zweikanales Radarzonenrohr von FMCW Typ. Die Lenkwaffe wurde von einen Pulverraketmotor getrieben. Das Projekt wurde Ende 1977 geschlossen.

 

RB 72 war seiner Zeit eine sehr moderne Lenkwaffe mit hohen Leistungen. Die Luftwaffenamt wählte trotzdem, die amerikanische Lenkwaffe Sidewinder 9L, Die Bezeichnung in Schweden war RB 74.

 

Wen RB 74 nach Schweden kam, zeigte es sich, dass die Lenkwaffe nicht die Leistungen hatte, wie die RB 72 geworden würde.

 

Data

Länge

2600 mm

Durchmesser

175 mm

Spannweite

620 mm

Gewicht

110 kg

Triebwerk

Pulverrakete

 

Lenkwaffentype:

 

RB 330

 

RB 340/341

 

RB 72

 

RB 8

 

RB 11 Delfin

 

RB 04 Turbo